News 2021

13 Sep 2021

Mehr Service Kapazitäten: Intermodaler Transport-Terminal Ostrava-Mošnov

Tschechische Republik, Ostrava-Mošnov. Montag, 13. September 2021 – 9.30 Uhr morgens. Erde, soweit das Auge reicht. Ein Feld das noch nicht verrät, was hier in den nächsten Monaten umgesetzt wird.

Gemeinsam mit Landeshauptmann Ivo Vondrák, Bürgermeister Tomáš Macura, dem Entwicklungsunternehmen Concens Investments und Vertreter:innen von Innofreight wurden heute die Bauarbeiten für das Projekt OSTRAVA AIRPORT MULTIMODAL PARK offiziell gestartet.

Was das mit Innofreight zu tun hat?

In nur einem Jahr wird hier ein Intermodaler Transport-Terminal dafür sorgen, dass tausende Tonnen Güter nicht mehr auf der Straße, sondern auf der Schiene transportiert werden und betrieben wird dieser Terminal nach Fertigstellung von Innofreight.

Damit bauen wir unsere Service und Instandhaltungskapazitäten weiter aus und ermöglichen noch schnelleren Service für unsere Kund:innen und Partnerunternehmen in Zentral- und Osteuropa. Aber nicht nur für Innofreight schafft dieses Projekt neue Möglichkeiten. Auch die Region Ostrava bekommt so eine große Chance, sich dynamisch und wirtschaftlich weiterzuentwickeln, wie Ivo Vondrák und Tomáš Macura klar betonen.

Wir setzen seit Jahren erfolgreich Projekte in der Tschechischen Republik um. Mit der Inbetriebnahme des Intermodalen Transport-Terminals werden diese Projekte noch mehr werden und wir sind stolz darauf, abermals die Grenzen des Möglichen neu zu denken.

We will keep #movinglimits.

(c) Foto 2: OAMP

Archiv