News 2022

12 Jan 2022

Tschechien: Großprojekt für Třinecké železárny

Die Herausforderung der nachhaltigen Stahlproduktion beschäftigt Unternehmen europaweit. Beim größten tschechischen Stahlproduzenten Třinecké železárny beginnt der Einstieg in die CO2-freie Produktion mit einem Technologiewechsel im Bahntransport und einer Logistik-Optimierung für die Eisenerzversorgung.

Innofreight liefert die Gesamtlogistiklösung. Budamar Innovations wird das rollende Equipment kaufen und gemeinsam mit Budamar Logistics die Eisenerzversorgung garantieren. 300 InnoWaggons 2×30 ft und 1.200 MonTainern XML werden bis Jahresende ausgeliefert. Eine neue stationäre Entladeanlage wird von uns gebaut, direkt an Třinecké železárny verkauft und sorgt zukünftig für reibungslose Entladung. Ab 2023 wird Erz von der slowakisch-ukrainischen Grenze zum tschechischen Stahlwerk nach Třinec transportiert.

Ein Folgeschritt zur optimierten Logistikkette wird der Einsatz von Innofreight Breitspurwaggons in der Ukraine sein, um das Erz direkt von den ukrainischen Minen nach Tschechien zu transportieren. An der slowakischen Grenze wird so das Umschlagen der Rohstoffe von der russischen Breitspur auf die Normalspur beschleunigt. Vereinfacht gesagt, wechseln die Container den Waggon und das Erz muss nicht mehr in andere Aufbauten umgeladen werden.

Einmal mehr setzt ein großer Player in der Stahlindustrie auf Innofreight-Technologie, um den Anforderungen der Zukunft gerecht zu werden. #movinglimits

 

Version aktualisiert am 17.01.2022

Archiv