Zusammenarbeit zwischen der Finnischen Staatsbahn „VR“ und Innofreight

Zusammen-
arbeit mit VR

Die Finnische Staatsbahn „VR“ und die Innofreight Unternehmensgruppe verbindet seit über 10 Jahren eine sehr erfolgreiche Geschäftsbeziehung. Bis jetzt, wurden seitens Innofreight, Containersysteme für den Transport von Schüttgütern, dem Cargobereich der Finnischen Staatsbahn – VR Transpoint – zur Verfügung gestellt.

 

Das Portfolio von VR Transpoint wird nunmehr um ein sehr innovatives Produkt maßgeblich erweitert und verstärkt; dem FinnoWaggon Sggrrs. Der FinnoWaggon Sggrrs basiert auf dem sehr erfolgreichen InnoWaggon Sggrrs, der jedoch auf die skandinavischen sowie finnischen Umgebungs- und Infrastrukturbedingungen abgestimmt, bzw. dahingehend weiterentwickelt wurde.

 

Diese Neuentwicklung wurde am 09.11.2017 im Rahmen eines gemeinsamen Kundenevents sämtlichen interessierten Kunden von VR Transpoint vorgestellt. Die Präsentation fand auf einem eigens dafür abgesperrten Bahnsteig am Hauptbahnhof Helsinki statt. Für den Transport von mittelschweren & schweren Schüttgütern (Montanprodukte) wurde ebenfalls der neue intermodale Container – OreTainer LM – entwickelt, der in naher Zukunft ebenfalls in Verbindung mit dem FinnoWaggon in Finnland zum Einsatz kommen wird. Abgerundet wurde diese Railshow ebenfalls durch die Präsentation der neuen und sehr leistungsfähigen Lokomotive „Siemens Vectron“, wo ebenfalls in wenigen Monaten die Auslieferung von 80 Einheiten an die Finnische Staatsbahn anlaufen wird.

 

Die Entwicklung des FinnoWaggons wird im 1. Halbjahr 2018 abgeschlossen, bzw. werden somit erste Regelverkehre im 2. Halbjahr 2018 aufgenommen.

 

Das erste Feedback der internationalen Besucher war überwältigend – sogar für grenzüberschreitende Verkehre von/nach Russland ist die Entwicklung des FinnoWaggons auf enormes Interesse gestoßen aufgrund des Leichtbaues und der damit verbundenen Zuladungsoptimierung.